vergrößernverkleinern
John Coughlin (r.) hat sich das Leben genommen
John Coughlin (r.) hat sich das Leben genommen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bittere Nachricht aus dem US-Eiskunstlauf. Ex-Meister John Coughlin nimmt sich nach seiner Suspendierung das Leben. Missbrauchsvorwürfe lasteten auf ihm.

Der frühere US-amerikanische Paarlauf-Meister John Coughlin hat laut Angaben seiner Schwester Selbstmord begangen. Der 33-Jährige wurde einen Tag nach seiner vorläufigen Suspendierung tot in seinem Zuhause in Kansas City/ Missouri aufgefunden.

"Mein wundervoller, starker, unglaublich mitfühlender Bruder hat sich das Leben genommen. Mir fehlen die Worte. Ich liebe dich, John...", schrieb Coughlins Schwester Angela auf Facebook.

Coughlin war am Donnerstag durch die Agentur "SafeSport" vorläufig suspendiert worden. Die vom nationalen olympischen Komitee eingerichtete Agentur kümmert sich um Vorwürfe von sexuellen Übergriffen und anderem Missbrauch im US-Sport. Details im Fall Coughlin wurden nicht bekannt. 

Anzeige

Coughlin zweimal amerikanischer Meister

Coughlin hatte 2011 gemeinsam mit Caitlin Yankowskas den US-Titel im Paarlauf gewonnen und diesen Erfolg 2012 an der Seite von Caydee Denney wiederholt. "Wir sind geschockt von der Nachricht über Johns Tod. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seinem Vater Mike, seiner Schwester Angela und dem Rest seiner Familie", hieß es in einer Erklärung des US-Eiskunstlaufverbandes.

Auch der Weltverband ISU sprach sein Beileid aus. Coughlin war unter anderem Vorsitzender der Athletenkommission.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image