vergrößernverkleinern
Felix Loch wartet weiter auf seinen ersten Podestplatz der Saison
Felix Loch ist noch nicht in Topform © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Vorzeige-Rodler kann auch beim Weltcup am Königssee nicht überzeugen - allerdings hat er auch Pech mit dem Wetter.

Deutschlands kriselnder Vorzeige-Rodler Felix Loch wartet auch nach seinem völlig verschneiten Heimspiel am Königssee weiter auf den ersten Saisonsieg.

Beim auf einen Lauf verkürzten Weltcup am Sonntag wurde der zweimalige Einzel-Olympiasieger nur Zehnter, der Österreicher Reinhard Egger holte seinen ersten Weltcupsieg vor Dominik Fischnaller aus Italien. Nachwuchsmann Sebastian Bley (Suhl) fuhr als Dritter erstmals in seiner Karriere auf ein Weltcup-Podest.

Für den Olympia-Dritten Johannes Ludwig (Oberhof) reichte es sogar nur zum 20. Rang. Der 32-Jährige, mit seinem Erfolg zum Auftakt in Innsbruck weiterhin einziger deutscher Sieger dieses Winters, bleibt allerdings Führender der Gesamtwertung, da auch Weltmeister Wolfgang Kindl (Österreich) am Sonntag nicht über Rang elf hinauskam.

Anzeige

"Das sind Extrembedingungen, die muss man nicht überbewerten", sagte Ludwig: "Auf nassem Schnee rodelt es sich eben nicht schnell."

Abbruch wegen schlechten Bedingungen

Schon im ersten Lauf hatte Loch wie alle späten Starter Pech mit dem Wetter, da der Schneefall stetig zunahm.

Als der 29-Jährige dann in die verschneite Eisrinne durfte, konnte er die Zeiten der frühen Starter nicht mehr mitgehen. Da der Niederschlag bis zum zweiten Durchgang nicht nachließ, entschieden die Organisatoren sich für den Abbruch des Rennens, gewertet wurde das Ergebnis des ersten Laufs.

So schloss Chris Eißler (Zwickau) als Sechster ab, Max Langenhan (Friedrichroda) belegte den 15. Platz.

Für Loch setzt sich der Negativlauf nach dem Olympia-Debakel mit Platz fünf in Pyeongchang indes fort, knapp drei Wochen vor der Heim-WM in Winterberg ist er weiter ohne einen einzigen Sieg. Eine Saison ohne Weltcup-Erfolg hatte der Bayer zuletzt vor genau zehn Jahren 2008/2009 abgeliefert.

Am Königssee setzt sich zudem eine bemerkenswerte Serie fort: Schon zum dritten Mal in Folge gab es in der Hochburg des Bob- und Schlittenverbandes (BSD) keinen deutschen Sieger.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image