vergrößernverkleinern
Rodeln: Deutsche Rodlerinnen mit Dreifach-Sieg bei EM in Oberhof
Natalie Geisenberger holt EM-Gold © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Rodlerinnen sind bei der Heim-EM in Oberhof nicht zu schlagen und fahren einen Dreifachsieg ein. Natalie Geisenberger steht vor einem weiteren Titel.

Rodel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger hat in Oberhof einen deutschen Dreifachsieg bei der EM angeführt und steht damit auch unmittelbar vor dem nächsten Triumph im Gesamtweltcup.

Die Weltmeisterin gewann am Sonntag vor Tatjana Hüfner und der Olympia-Zweiten Dajana Eitberger. Vizeweltmeisterin Julia Taubitz, Geisenbergers einzig verbliebene Konkurrentin im Saisonklassement, kam nicht über den fünften Platz hinaus.

Die EM-Medaillen werden im Rennrodeln traditionell im Rahmen eines Weltcuprennens ausgefahren. Vor dem Saisonfinale in Sotschi (23./24. Februar) hat Geisenberger (882 Punkte) nun 176 Zähler Vorsprung auf Taubitz (706), noch 200 Punkte sind auf der russischen Olympiabahn von 2014 zu gewinnen.

Anzeige

Vierter EM-Titel für Geisenberger

Geisenberger (31) legte auch mit ihrem siebten Gesamtweltcupsieg in Serie vor Augen zwei einwandfreie Läufe hin und feierte ihren vierten EM-Titel.

Ihre neun Jahre jüngere Konkurrentin Taubitz, im bisherigen Winter sehr konstant, erlaubte sich dagegen im ersten Lauf einen folgenschweren Fehler und verspielte damit schon jede Siegchance. Den vierten Dreifachsieg der Frauen in dieser Saison machten dann ihre Teamkolleginnen perfekt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image