vergrößernverkleinern
Zufrieden mit seiner Platzierung: Felix Loch
Felix Loch soll das Rodel-Team bei der WM in Sotschi auf die ERfolgsspur bringen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der Rodel-WM in Sotschi soll Felix Loch ein erfolgreiches Team anführen. Jessica Tiebel verzichtetet freiwillig aufgrund von Motivationsproblemen.

Titelverteidiger Felix Loch (Berchtesgaden) führt das Team der deutschen Rodel-Männer bei der Weltmeisterschaft im russischen Sotschi (14. bis 16. Februar) an. Neben dem dreimaligen Olympiasieger nominierte Bundestrainer Norbert Loch im Einzel Johannes Ludwig (Oberhof), Max Langenhan (Friedrichroda) und Sebastian Bley (Suhl).

Bei den Frauen gehen Vizeweltmeisterin Julia Taubitz (Oberwiesenthal), Anna Berreiter (Berchtesgaden) und Cheyenne Rosenthal (Winterberg) an den Start. Jessica Tiebel (Altenberg) gehört dagegen nicht zum deutschen Aufgebot.

Meistgelesene Artikel

"Jessica hat in den letzten Wochen immer wieder das Gespräch mit uns Trainern gesucht und über Motivationsprobleme und Versagensängste geklagt. Wir haben das sehr ernst genommen und möchten ihr als junger Athletin hiermit die Chance geben, Abstand vom Wettkampfgeschehen zu gewinnen", sagte Norbert Loch.

Anzeige

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Im Doppel sind die Weltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken ebenso gesetzt wie Tobias Wendl/Tobias Arlt und Robin Geueke/David Gamm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image