vergrößernverkleinern
Die Weltcups in Copper Mountain fallen aus
Die Weltcups in Copper Mountain fallen aus © AFP/GETTY IMAGES/SID/TOM PENNINGTON
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wegen der "dynamischen" Corona-Lage in Colorado sind die Weltcups der Snowboarder und Freeskier in Copper Mountain abgesagt worden.

Köln (SID) - Wegen der "dynamischen" Corona-Lage in Colorado sind die Weltcups der Snowboarder und Freeskier in Copper Mountain abgesagt worden. Das gab der US-amerikanische Ski- und Snowboard-Verband (USSA) am Freitag bekannt. Die Wettbewerbe hätten vom 17. bis 19. Dezember stattfinden sollen. 

Die USSA arbeite eng mit dem Ski-Weltverband FIS und "anderen inländischen Resortpartnern" zusammen, um Ersatzorte für den ersten Stopp in den USA zu finden, hieß es in der Mitteilung.

"Auch wenn es bedauerlich ist, dass wir in dieser Saison keine Weltcups in Copper Mountain ausrichten können, wissen wir, dass das Skigebiet seine Priorität in der sich ständig ändernden COVID-19-Situation auf den regelmäßigen Ski- und Fahrbetrieb legen muss", sagte USSA-Präsident Tiger Shaw.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image