vergrößernverkleinern
Die Wettbewerbe im Montafon Mitte Januar wurden abgesagt
Die Wettbewerbe im Montafon Mitte Januar wurden abgesagt © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/EZRA SHAW
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) hat nach Rücksprache mit der FIS die Weltcup-Rennen der Ski- und Snowboard-Crosser im kommenden Januar abgesagt.

Der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) hat nach Rücksprache mit dem Weltverband FIS die Weltcup-Rennen der Ski- und Snowboard-Crosser im kommenden Januar abgesagt. Grund seien die aktuellen Corona-Schutzverordnungen, teilte der ÖSV mit. Eine Spitzensport-Veranstaltung sei bei gleichzeitig laufendem täglichen Skibetrieb aufgrund der zahlreichen Auflagen nicht durchführbar. 

Die Rennen hätten am 15. (Skicross) und 16. Januar (Snowboard) ausgetragen werden sollen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image