vergrößernverkleinern
Denise Herrmann und die deutsche Biathlon-Staffel der Frauen überzeugte mit Rang drei beim Weltcup in Kontiolahti
Denise Herrmann und die deutsche Biathlon-Staffel der Frauen überzeugte mit Rang drei beim Weltcup in Kontiolahti © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kontiolahti - Im ersten Staffelrennen des Winters in Kontiolahti überzeugen die deutsche Biathletinnen erneut mit Platz drei. Vor allem Schlussläuferin Denise Herrmann liefert ab.

Denise Herrmann streckte die Faust im Ziel nach oben. Dann wurde die 31-Jährige von ihren Teamkolleginnen freudig in den Arm genommen.

Die deutsche Frauen-Staffel stürmte beim Weltcup in Kontiolahti gleich auf das Podest. Im ersten Rennen des Winters über die 4x6 km belegten Herrmann, Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und Franziska Preuß den dritten Platz.

Es war im achten Rennen des Winters bereits die vierte Top-3-Platzierung für den Deutschen Skiverband (DSV).

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Das DSV-Quartett (null Strafrunden+12 Nachlader) lag 43,9 Sekunden hinter den überragenden Schwedinnen (0+8) um Hanna Öberg, die in 1:12:44,5 Stunden vor Frankreich (+9,6 Sekunden/0+9) siegten.

Auch interessant

Biathlon: Deutsche Frauen auf Platz drei

Mit ein bisschen Glück hätte Herrmann auf ihrer letzten Runde sogar noch einen Platz weiter nach vorne kommen können. Die Französin Justine Braisaz-Bouchet hielt jedoch dagegen und lag am Ende gut 34 Sekunden vor der Sächsin.

Das derzeit dominierende Team im Weltcup beendete damit auch die beeindruckende Siegesserie der diesmal enttäuschenden Norwegerinnen, die in der vergangenen Saison in allen sechs Rennen triumphiert hatten.

Am Sonntag (15.15 Uhr/ARD) steht bei den Frauen zum Abschluss der Wettkämpfe im finnischen Kontiolahti noch die Verfolgung über 10 km an. Herrmann hat als Fünfte nach dem Sprint eine gute Ausgangsposition.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image