vergrößernverkleinern
Benedikt Doll bestätigt seine aufsteigende Form
Benedikt Doll bestätigt seine aufsteigende Form © AFP/SID/ANTTI AIMO-KOIVISTO
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Start des Biathlon-Weltcups in Hochfilzen verläuft aus deutscher Sicht erfolgreich. Bei den Männern gibt es zwei Top-Ten-Plätze.

Erst ein toller dritter Rang für Franziska Preuß beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen, dann zwei Top-10-Platzierungen für die deutschen Männer: Benedikt Doll bestätigte im Sprint über 10 km als Achter seine aufsteigende Form, Erik Lesser wurde Zehnter.

Der Sieg ging nach fehlerfreier Schießleistung an den Norweger Johannes Dale (0/23:32,5 Minuten), der bei seinem ersten Weltcup-Erfolg Quentin Fillon Maillet aus Frankreich (0/+17,1) und dessen Landsmann Fabien Claude (1/+29,0) auf die Plätze verwies. Doll (1) lag 51,7 Sekunden zurück, bei Lesser (1) betrug der Rückstand eine Minute. Die Ausgangsposition für die Verfolgung am Samstag (14.45 Uhr) ist damit gut.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Peiffer fällt aus

Arnd Peiffer hatte seine Teilnahme kurzfristig aus persönlichen Gründen abgesagt. Der 33-Jährige, zuletzt Zweiter im Sprint in Kontiolahti, war am Freitag aus Hochfilzen abgereist. Ob er am Sonntag in der Staffel über 4x7,5 km zur Verfügung steht, ist offen.

Auch interessant

Bei den Frauen hatte zuvor Preuß im Sprint über 7,5 km für den sechsten deutschen Podestplatz in diesem Winter gesorgt. Die 26-Jährige kam nach einem Schießfehler 9,9 Sekunden hinter Überraschungssiegerin Dsinara Alimbekawa (0/20:12,3 Minuten) aus Belarus und hinter Tiril Eckhoff (1/8,5 Sekunden) aus Norwegen ins Ziel.

Preuß geht mit glänzenden Aussichten in den Verfolger am Sonntag (11.45 Uhr im LIVETICKER). Am Samstag (11.45 Uhr) steht bei den Frauen aber zunächst die Staffel über 4x6 km auf dem Programm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image