vergrößernverkleinern
SSKATING-ISU-WORLD-CUP
Sven Kramer (r.) hat eine Medaille verpasst © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Patrick Roest gewinnt überraschend den Titel bei der Allround-WM in Amsterdam. Der in Führung liegende Norweger kommt zu Fall. Sven Kramer geht leer aus.

Der niederländische Eisschnellläufer Patrick Roest hat überraschend den Titel bei der Allround-WM in Amsterdam gewonnen.

In einem dramatischen Finale über die 10.000-m-Distanz der Freiluftarena profitierte der 22 Jahre alte Olympiazweite über 1500 m von einer Unachtsamkeit des nach drei Strecken klar in Führung liegenden Norwegers Sverre Lunde Pedersen, der rund 3000 Meter vor dem Ziel zu Fall kam.

Pedersen rappelte sich wieder auf und rettete immerhin die Silbermedaille ins Ziel - 0,4 Punkte hinter Roest.

Überraschend nur Blech blieb dagegen für den neunmaligen Allround-Weltmeister Sven Kramer, der nach schwachen 10.000 Metern Bronze Landsmann Marcel Bosker überlassen musste.

Moritz Geisreiter hatte als 22. nach drei Strecken das Finale der besten Acht klar verpasst.

teilenE-MailKommentare