vergrößernverkleinern
Claudia Pechstein trainiert nach einem Streit mit Bundestrainer Bouwman künftig bei Polen mit
Claudia Pechstein trainiert nach einem Streit mit Bundestrainer Bouwman künftig bei Polen mit © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Claudia Pechstein erhebt schwere Vorwürfe gegen Bundestrainer Erik Bouwman. Als Konsequenz daraus trainiert die Berlinerin künftig mit dem polnischen Team.

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein bereitet sich seit einiger Zeit mit dem polnischen Team auf die neue Saison vor. Grund dafür ist ein Streit der fünfmaligen Olympiasiegerin mit Bundestrainer Erik Bouwman.

Meistgelesene Artikel

"Bundestrainer Erik Bouwman hat mir in Heerenveen persönlich mitgeteilt, dass er keinen Bock darauf hat, dass ich mittrainiere. Wer als Bundestrainer so kommuniziert, hat seinen Job verfehlt. Da war mir klar: Hier wirst du nicht mehr glücklich", sagte Pechstein laut Bild-Zeitung.

Bouwman bestätigte, dass es zu Problemen gekommen war. "Ich habe großen Respekt für die Sportlerin Claudia Pechstein. Leider sorgten einige Vorfälle in den letzten Jahren dafür, dass die Integration in unseren langfristigen Prozess eher negativ als zielführend empfunden wird", sagte der Bundestrainer.

Anzeige

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Pechstein hat in Polen gute Bedingungen angetroffen. "Die Stimmung im Team ist super. Alles ist bestens organisiert", sagte die Berlinerin, die aber weiterhin für Deutschland läuft. Ihr großes Ziel: Die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking. Dann wird Pechstein 50 Jahre alt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image