vergrößernverkleinern
Die Eisschnelllauf-WM für Februar in Heerenveen wurde angesetzt
Die Eisschnelllauf-WM für Februar in Heerenveen wurde angesetzt © AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die ursprünglich in Peking angesetzten Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer sollen vom 11. bis 14. Februar in Heerenveen stattfinden.

Die ursprünglich in Peking angesetzten Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer sollen vom 11. bis 14. Februar im niederländischen Heerenveen stattfinden. Das gab die Internationale Eislauf-Union (ISU) am Dienstag bekannt.

Der als vorolympischer Testevent geplante Wettbewerb war Mitte November aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden. 

Zudem beschloss die ISU, die Shorttrack-WM von Rotterdam nach Dordrecht zu verlegen und eine Woche früher auszutragen.

Anzeige

Der nun vom 5. bis 7. März stattfindende Wettbewerb liegt damit näher an den vorherigen Weltcups in Bietigheim-Bissingen (19. bis 21. Februar) sowie Dresden (26. bis 28. Februar) und soll damit vor allem den Teams aus Übersee die Anreise erleichtern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image