vergrößernverkleinern
Johannes Rydzek (l.) und Eric Frenzel zählne auch in dieser Weltcup-Saison zu den Mitfavoriten auf den Gesamtsieg
Johannes Rydzek (l.) und Eric Frenzel zählne auch in dieser Weltcup-Saison zu den Mitfavoriten auf den Gesamtsieg © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Nordischen Kombination gehören die Deutschen zur absoluten Weltklasse. SPORT1 hat alle wichtigen Infos zur Weltcup-Saison 2019/20.

Die "Königsdisziplin" des Wintersports umfasst die beiden Kerndisziplinen in einem - Skispringen und Langlauf. 

Da in der Saison 2019/20 keine Nordische Ski-WM und auch keine Olympischen Spiele stattfinden, gilt für die Kombinierer die volle Konzentration auf den Weltcup.  Von Ende November bis Mitte März stehen 24 Wettbewerbe (20 Einzel, 4 Team) auf dem Programm.

Nach dem Start im Finnland mit der dreitägigen Ruka Tour macht der Weltcup in zehn weiteren Wintersportarten in Europa Station. Saison-Höhepunkt ist das Nordic Combined Triple in Seefeld. 

Anzeige

Für das perfekte Wintersport-Wochenende präsentiert Ihnen SPORT1 auf Das Wintersport-Wochenende im TV alle Veranstaltungen mit Sendezeit.

In Deutschland wird an zwei Orten um Podestplätze und Weltcuppunkte gesprungen und gelaufen: In Oberstdorf findet die Generalprobe für die Nordische Ski-WM 2021 statt, in Schonach geht die Saison mit zwei Einzel-Wettbewerben zu Ende. (Alle Wettbewerbe des Weltcups im LIVETICKER)

Die kommende Weltcup-Station im TV

Weltcup-Station: Ruka (Finnland)

Freitag, 29. November
11:00 Uhr: Skispringen (HS 142)
15:00 Uhr: Langlaug (5 km)

Samstag, 30. November
08:30 Uhr: Skispringen (HS 142)
14:00 Uhr: Langlauf (10 km)

Sonntag, 1. Dezember
09:10 Uhr: Skispringen (HS 142)
14:00 Uhr: Langlauf (10 km)

Deutsche Starter im Fokus: Eric Frenzel (Annaberg-Buchholz), Fabian Rießle (Freiburg i.Br.), Johannes Rydzek (Oberstdorf), Vinzenz Geiger (Oberstdorf)
Favoriten: Eric Frenzel, Fabian Rießle, Johannes Rydzek (alle Deutschland), Jarl Magnus Riiber, Jorgen Graabak, Espen Andersen (alle Norwegen), Akito Watabe (Japan)
TV: ARD, Eurosport

Die Weltcup-Termine 2019/20

29.11.19: Einzel, Rukka (Finnland/5 km Langlauf)
30.11.19. Einzel, Rukka (10 km Langlauf)
01.12.19: Einzel, Rukka (10 km Langlauf)
07.12.19: Team,  Lillehammer (Norwegen)
08.12.19: Einzel  Lillehammer (10 km Langlauf)
21.12.19: Einzel, Ramsau (Österreich, 10 km Langlauf)
22.12.19: Einzel, Ramsau (10 km Langlauf)
10.01.20: Einzel, Val die Fiemme (Italien/10 km Langlauf)
11.01.20: Einzel, Val di Fiemme (10 km Langlauf)
12.01.20: Teamsprint, Val di Fiemme
25.01.20: Team, Oberstdorf
26.01.20: Einzel, Oberstdorf (10 km Langlauf)
31.01.20: Einzel, Seefeld (Österreich/5 km Langlauf)
01.02.20: Einzel, Seefeld (10 km Langlauf)
02.02.20: Einzel, Seefeld (15 km Langlauf)
08.02.20: Einzel Otepää (Estland/10 km Langlauf)
09.02.20: Einzel, Otepää (10 km Langlauf)
22.02.20: Einzel, Trondheim (Norwegen/10 km Langlauf)
23.02.20: Einzel, Trondheim (10 km Langlauf)
29.02.20: Teamsprint, Lahti (Finnland)
01.03.20: Einzel, Lahti (10 km Langlauf)
07.03.20: Einzel, Oslo (Norwegen/10 km Langlauf)
14.03.20: Einzel, Schonach (10 km Langlauf)
15.03.20: Einzel, Schonach (10 km Langlauf)

Das deutsche Weltcup-Team

In kaum einer anderen Sportart ist Deutschland derart dominant wie in der Nordischen Kombination. Drei der fünf erfolgreichsten Athleten der Historie tragen Schwarz-Rot-Gold. 

Vor allem seitdem Hermann Weinbuch 1996 Bundestrainer wurde, reiht sich Erfolg an Erfolg. Seitdem der einst selbst erfolgreiche Kombinierer am Ruder ist, holen die Deutschen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften ab 2002 bis heute in 43 von 49 Entscheidungen eine Medaille.

Auch in diesem Weltcup-Winter ist von den deutschen Kombinierern wieder einiges zu erwarten. Johannes Rydzek und Eric Frenzel sind bei jedem Wettbewerb für einen Sieg gut, aber auch der starke Langläufer Fabian Rießle und Vinzenz Geiger können jederzeit um die Podestplätze mitkämpfen. 

Das Team: Manuel Faißt, Eric Frenzel, Vinzenz Geiger, Fabian Rießle, Johannes Rydzek, Julian Schmid, Terence Weber

Meistgelesene Artikel

Die Favoriten auf den Gesamt-Weltcup

Vor allem einen Mann gilt es zu schlagen: Jarl Magnus Riiber. Der Norweger gewann vergangene Saison zwölf Einzelwettbewerbe und den Gesamt-Weltcup mit über 600 Punkten Vorsprung. 

Neben den DSV-Assen Rydzek und Frenzel sollten auch Riibers Landmann Jörgen Graabak, Akito Watabe (Japan) und der Österreicher Franz-Josef Rehrl im Kampf um die Krone der Nordischen Kombinierer eingreifen können. 

So können Sie den Weltcup in der Nordischen Kombination LIVE verfolgen:

TV:  ARD, ZDF, Eurosport
Stream:  sportschau.de, zdf.de, Eurosport Player, DAZN
Ticker:  SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image