vergrößernverkleinern
Fabian Rießle wurde in Lillehammer Dritter
Fabian Rießle wurde in Lillehammer Dritter © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fabian Rießle gewinnt das Foto-Finish gegen einen Landsmann und sprintet in der Nordischen Kombination auf den dritten Platz. Der Sieger stellt einen Rekord auf.

Norwegens Kombinations-Star Jarl Magnus Riiber hat auch das vierte Saisonrennen gewonnen und damit den Weltcup-Startrekord eingestellt.

Der 22 Jahre alte Normalschanzen-Weltmeister setzte sich beim Heimspiel in Lillehammer mit 46,4 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Jörgen Graabak durch. Als Dritter sorgte Fabian Rießle (+46,6) im Fotofinish vor Vinzenz Geiger (+46,7) für den zweiten deutschen Podestplatz des Winters. 

Meistgelesene Artikel

Für das perfekte Wintersport-Wochenende präsentiert Ihnen SPORT1 auf Das Wintersport-Wochenende im TV alle Veranstaltungen mit Sendezeit.

Anzeige

Vor Riiber, der in der Vorwoche in Kuusamo alle drei Rennen gewonnen hatte, waren bereits der Japaner Kenji Ogiwara (1993/94) sowie der heutige DSV-Trainer Ronny Ackermann (2003/04) mit vier Siegen in die Saison gestartet. Beide hatten damals im fünften Rennen die erste Niederlage kassiert. Riiber kann somit im zweiten Einzelwettbewerb am Sonntag zum alleinigen Rekordhalter werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image