vergrößernverkleinern
Der Zustand von Bernhard Gruber stabilisiert sich
Der Zustand von Bernhard Gruber stabilisiert sich © AFP/SID/JOE KLAMAR
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der österreichische Kombinations-Olympiasieger Bernhard Gruber (38) befindet sich nach einer erneuten Herz-Operation auf dem Weg der Besserung.

Der österreichische Kombinations-Olympiasieger Bernhard Gruber (38) befindet sich nach einer erneuten Herz-Operation auf dem Weg der Besserung. Der Heilungsverlauf sei "durchweg zufriedenstellend", sagte die Teamärztin Dr. Ines Berger-Uckermann: "Er ist soweit stabil und guter Dinge. Die Herz-Kreislauf-Parameter haben sich stabilisiert und die Regeneration schreitet voran."

Gruber hatte am Samstag nach dem Weltcup in Lahti über Brustschmerzen geklagt. Daraufhin wurde eine erneute Herzkranzgefäßverengung festgestellt. Dem Salzburger wurden zwei weitere Stents eingesetzt. 

Bereits vor zehn Monaten hatte Gruber sich einer Herz-OP unterzogen, in Lahti gab er sein Comeback. 2010 in Vancouver hatte er Olympiagold mit der Mannschaft gewonnen, fünf Jahre später wurde er Einzel-Weltmeister in Falun.

Anzeige

Noch am Mittwoch soll Gruber laut Verbandsmitteilung "mit einem Ambulanzjet nach Salzburg überstellt und von dort weiter ins Krankenhaus nach Schwarzach gebracht werden, wo er voraussichtlich einige Tage zur Beobachtung bleiben muss".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image