vergrößernverkleinern
Anna Fenninger genießt den Triumph in Meribel
Anna Fenninger genießt den Triumph in Meribel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit ihrem 14. Saisonsieg gewinnt Anna Fenninger in einem dramatischen Finale zum zweiten Mal in Folge den Gesamtweltcup. Für die Österreicherin ist es nicht der einzige Titel.

Ski-Rennläuferin Anna Fenninger hat in einem dramatischen Finale zum zweiten Mal nacheinander den Gesamtweltcup gewonnen.

Die 25 Jahre alte Österreicherin holte sich die große Kristallkugel beim Saisonfinale im französischen Meribel mit ihrem 14. Weltcup-Sieg beim Riesenslalom am Sonntag.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ihre Rivalin Tina Maze aus Slowenien, Gesamtsiegerin 2013, belegte Platz drei und hatte letztlich um 22 Punkte das Nachsehen.

Anzeige

Fenninger sicherte sich überdies wie im Vorjahr Platz eins in der Riesenslalom-Wertung.

Deutsche Athletinnen waren nach dem verletzungsbedingten Saison-Aus von Viktoria Rebensburg nicht am Start.

Im Slalom am Samstag hatte Lena Dürr aus Germering beim Sieg von Weltmeisterin Mikaela Shiffrin aus den USA Platz 13 belegt.

Shiffrin sicherte sich dabei zum dritten Mal hintereinander die kleine Kristallkugel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image