vergrößernverkleinern
Felix Neureuther verpasste die Olympischen Spiele in Pyeongchang wegen eines Kreuzbandrisses
Felix Neureuther verpasste die Olympischen Spiele in Pyeongchang wegen eines Kreuzbandrisses © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Die Olympischen Spiele in Pyeongchang verpasste Felix Neureuther wegen eines Kreuzbandrisses. Das nächste Großereignis in China hat der 33-Jährige im Blick.

Deutschlands Ski-Star Felix Neureuther kann sich einen Start bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking vorstellen.

"Das Thema Olympische Spiele ist für mich bisher nicht allzu glücklich gelaufen", sagte Neureuther der Welt am Sonntag: "Ich muss das auf mich zukommen lassen und sehen, was ein Mann mit fast 38 Jahren noch leisten kann. Das ist jetzt noch schwierig zu sagen, aber Peking 2022 ist im Hinterkopf."

Die Winterspiele in Pyeongchang hatte der 33-Jährige nach einem Kreuzbandriss verpasst. 

Neureuther hat in seiner Karriere noch keine olympische Medaille gewonnen. Derzeit arbeitet er an seinem Comeback. "Wer weiß, ob ich ohne die Verletzung nach dieser Saison nicht vielleicht einen Schlussstrich gezogen hätte", sagt er. "Aber so: nein!" 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel