vergrößernverkleinern
Beat Feuz wird beim Weltcup-Finale in Are Dritter
Beat Feuz wird beim Weltcup-Finale in Are Dritter © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die kleine Kristallkugel in der Abfahrt geht zum ersten Mal an Beat Feuz. Beim Weltcup-Finale triumphieren zwei Österreicher, Thomas Dreßen landet auf Rang fünf.

Ski-Weltmeister Beat Feuz hat zum ersten Mal die kleine Kristallkugel für den Weltcup-Gesamtsieg in der Abfahrt gewonnen.

Beim letzten Saisonrennen in der Königsdisziplin im schwedische Are, das zeitgleich der österreichische Sotschi-Olympiasieger Matthias Mayer und dessen Landsmann Vincent Kriechmayr gewannen, reichte dem Schweizer der dritte Rang, um Verfolger Aksel Lund Svindal (Norwegen) auf Distanz zu halten. Der Olympiasieger von Pyeonhchang aus Norwegen belegte den vierten Platz.

Thomas Dreßen (Mittenwald) zeigte erneut eine hervorragende Leistung. Der zweifache Saisonsieger verpasste das Podium als Fünfter um 0,20 Sekunden und beendete die beste Saison eines deutschen Abfahrers im Weltcup auf Rang drei in der Gesamtwertung.

Dritter im Abfahrtsweltcup war zuvor auch Franz Vogler aus Oberstdorf gleich im Gründungsjahr des Weltcups 1967 gewesen. Damals wurden aber nur fünf Rennen gefahren und nur die besten drei gewertet.

teilenE-MailKommentare