vergrößernverkleinern
Elena Fanchini ist nach einer Tumorerkrankung zurück auf der Piste
Elena Fanchini ist nach einer Tumorerkrankung zurück auf der Piste © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Gute Nachrichten von Elena Fanchini. Die Italienerin meldet sich nach ihrer überstandenen Krebserkrankung auf der Piste zurück und kündigt ihr Comeback an.

Die italienische Ski-Rennläuferin Elena Fanchini (33) hat ihre Krebserkrankung überstanden und will im Januar nach einjähriger Pause auf die Piste zurückkehren. Die 33-Jährige erhielt von der Ärztekommission des italienischen Skiverbands grünes Licht, um nach erfolgreicher Chemotherapie wieder ins Schneetraining einzusteigen. 

"Im Januar bin ich wieder auf der Skipiste", sagte Fanchini, die wegen eines Tumors die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang verpasst hatte. Für die zweimalige Weltcup-Gewinnerin und WM-Zweite in der Abfahrt von 2005 wäre es die vierte Olympia-Teilnahme gewesen.

Fanchini bedankt sich für Unterstützung

"In all diesen Monaten habe ich immer trainieren können, auch wenn es in den letzten Wochen wegen der schweren Behandlungen hart war. Ich danke für die viele Unterstützung, die ich erhalten habe." Jetzt könne sie sich ausschließlich dem Skisport und der Rückkehr auf die Piste widmen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image