vergrößernverkleinern
Der Schweizer Skisport trauert um Gian-Luca Barandun
Der Schweizer Skisport trauert um Gian-Luca Barandun © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Schweizer Ski-Verband trauert um Nachwuchstalent Gian-Luca Barandun. Der Abfahrer kommt bei einem Gleitschirm-Flug ums Leben, wie der Verband vermeldet.

Das Schweizer Ski-Talent Gian-Luca Barandun ist am Sonntag ums Leben gekommen. Das gab der Schweizer Ski-Verband einen Tag nach dem traurigen Vorfall auf seiner Internetseite bekannt.

Den Angaben zu Folge ist Barandun bei einem Gleitschirmflug am Sonntagvormittag tödlich verunglückt. 

"Die Swiss-Ski Familie ist in dieser schweren Zeit in Gedanken bei der Trauerfamilie. Wir sprechen ihr unser herzlichstes Beileid aus", wird Markus Wolf, Geschäftsführer von Swiss-Ski, zitiert.

Barandun zählte zu den größten Talenten des Schweizer Alpin-Sports im Speedbereich. Der 24-Jährige hat bereits 16 Weltcuprennen absolviert. Beste Platzierung war Rang neun in der Super-Kombination im Dezember 2017 in Bormio.

Sein Debüt in der höchsten Kategorie des alpinen Skisports gab er im Januar 2017 in Wengen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image