vergrößernverkleinern
Peter Fill hört nach dem Weltcup in Garmisch auf
Peter Fill hört nach dem Weltcup in Garmisch auf © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kitzbühel - Der Italiener Peter Fill wird schon am kommenden Wochenende seine Karriere beenden und ändert damit seine Pläne. Seinen größten Erfolg feiert er in Kitzbühel.

Der italienische Skirennläufer Peter Fill hat nach der Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel seinen Rücktritt vom aktiven Sport erklärt. 

Nach der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen in der kommenden Woche werde er seine Skier in die Ecke stellen, sagte der 37-Jährige.

Meistgelesene Artikel

"Das ist ein schwerer Schritt. Das ist mein Leben, wenn man das aufgibt, ist es nicht so leicht", sagte der Kitzbühel-Sieger von 2016, der am Samstag auf der Streif gestürzt war. Eigentlich habe er noch die Heim-WM 2021 in Cortina d'Ampezzo fahren wollen, betonte Fill, "mein Kopf hat Hunger nach mehr, aber mein Körper sagt nein." Fill litt zuletzt vor allem an Rückenproblemen.

Anzeige

Fill seit 2002 im Weltcup

Der Südtiroler fuhr seit 2002 im Weltcup und holte dort drei Siege, den prestigeträchtigsten vor vier Jahren am Hahnenkamm. In derselben Saison und 2017 gewann er die Gesamtwertung in der Königsdisziplin, 2018 jene in der Kombination.

Dazu kamen WM-Silber im Super-G 2009 und -Bronze in der Kombination 2011.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image