vergrößernverkleinern
Mikaela Shiffrin kehrt in Courchevel in den Weltcup zurück
Mikaela Shiffrin kehrt in Courchevel in den Weltcup zurück © AFP/SID/NIKOLAY DOYCHINOV
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mikaela Shiffrin kehrt am Wochenende in Courchevel in den Weltcup zurück. In diesem Winter zählt sich der Skistar aber nicht zur absoluten Spitze.

Skistar Mikaela Shiffrin zählt sich in diesem Winter wegen der schwierigen Saisonvorbereitung nicht zur absoluten Spitze.

"Ich versuche, keine Ziele oder Erwartungen zu formulieren, die nicht realistisch oder respektvoll gegenüber anderen sind", sagte die Amerikanerin vor ihrer Rückkehr in den Weltcup am Wochenende in Courchevel/Frankreich.

Die Olympiasiegerin war im November bei den beiden Slaloms in Levi/Finnland erstmals nach einer Pause von 300 Tagen wieder im Weltcup gestartet. Danach ließ Shiffrin die Stationen Lech/Zürs und St. Moritz aus. 

Anzeige

Viele Konkurrentinnen wie Petra Vlhova, Federica Brignone oder Michelle Gisin seien derzeit "sehr gut drauf", betonte sie nun. Für sie gelte das "im Moment nicht. Einige meiner Ziele, die ich in den letzten Jahren erreicht habe, stehen diesmal nicht wirklich auf dem Zettel", sagte Shiffrin.

In Levi war die fünfmalige Weltmeisterin Zweite und Fünfte geworden. In Courchevel stehen zwei Riesenslaloms auf dem Programm.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image