vergrößernverkleinern
Markus Eisenbichler hofft beim Abschluss der Raw-Air-Tour beim Teamspringen auf einen Podiumsplatz
Markus Eisenbichler hofft beim Abschluss der Raw-Air-Tour beim Teamspringen auf einen Podiumsplatz © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Mannschaftsspringen bei der letzten Station der Raw-Air-Tour ist nochmal eine Chance für das DSV-Team, ein versöhnliches Ergebnis zu erzielen.

Nach den desaströsen ersten Springen in der diesjährigen Auflage der Raw-Air-Tour kamen die deutschen Skispringer bei der dritten Station in Trondheim immerhin auf ein versöhnliches Ergebnis.

Hinter Richard Freitag auf Platz sieben rundeten Karl Geiger und Markus Eisenbichler auf den Rängen acht und neun das gute deutsche Team-Ergebnis im Einzel ab. Nicht dabei ist Stephan Leyhe, der nach seinem Sturz beim Chaos-Springen in Oslo auf die Station in Vikersund verzichtet. 

Zweites Team-Event der Tour

Eine vielversprechende Ausgangslage also für das kommende Mannschaftsfliegen bei der letzten Station des Events in Vikersund (Skispringen: Teamspringen in Vikersund, ab 17 Uhr im LIVETICKER). Beim Auftakt in Oslo gewann das norwegische Team vor Japan und Österreich. Die DSV-Adler blieben mit Platz 5 hinter den Erwartungen zurück. In der Gesamtwertung ist Markus Eisenbichler bester Deutscher auf Platz fünf. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Bis zum 17. März ist im Rahmen der Raw-Air-Tour an den Stationen Oslo, Lillehammer, Trondheim und Vikersund Spannung geboten. Es werden 100.000 Euro an die ersten Drei der Gesamtwertung ausgeschüttet, der Sieger kassiert 60.000 Euro. Zum Vergleich: Der Gewinner der Vierschanzentournee erhält 20.000 Franken (17.600 Euro) Prämie.

Die bisherigen beiden Raw-Air-Auflagen haben der Österreicher Stefan Kraft (2017) und der Pole Kamil Stoch (2018) gewonnen. Für die beste deutsche Gesamtplatzierung sorgte Wellinger als Dritter bei der Premiere vor zwei Jahren.

So können Sie das Skifliegen in Vikersund LIVE verfolgen

TV: ZDF, Eurosport
Livestream: zdf.de, Eurosport Player
LivetickerSPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image