vergrößernverkleinern
Karl Geiger führt das deutsche Team beim Weltcup in Willingen an
Karl Geiger führt das deutsche Team beim Weltcup in Willingen an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bundestrainer Stefan Horngacher setzt beim Heimweltcup in Willingen auch auf die formschwachen Markus Eisenbichler und Richard Freitag.

Mit den formschwachen Team-Weltmeistern Markus Eisenbichler und Richard Freitag gehen die deutschen Skispringer in den Heim-Weltcup in Willingen. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mitteilte, gehören beide zum sechsköpfigen Aufgebot für die Springen in Nordhessen am Wochenende.

Angeführt wird das DSV-Team vom Tournee-Dritten Karl Geiger und von Lokalmatador Stephan Leyhe, der in der Vorwoche beim Weltcup in Sapporo mit Rang zwei den zweiten Podestplatz seiner Karriere gefeiert hatte.

Bei den Springen in Japan hatten Dreifach-Weltmeister Eisenbichler und Freitag hingegen schwer enttäuscht. Eisenbichler, der sich Anfang des Jahres eine Handverletzung zugezogen hatte, errang mit den Plätzen 26 und 34 gerade einmal fünf Weltcuppunkte. Der seit Wochen kriselnde Freitag ging mit den Rängen 47 und 51 sogar ganz leer aus.

Anzeige

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) 

"Markus Eisenbichler konnte seine Leistung leider nicht so zeigen - es fehlt ihm nach seiner Verletzung einfach noch an Substanz. Auch Richard Freitag hatte noch schwer zu kämpfen", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher. Der Ausblick auf Willingen sei jedoch "positiv", die Springen auf der Mühlenkopfschanze seien "immer ein großes Highlight für uns".  

Meistgelesene Artikel

Das Aufgebot der deutschen Skispringer für Willingen:

Markus Eisenbichler (Siegsdorf), Richard Freitag (Aue), Karl Geiger (Oberstdorf), Stephan Leyhe (Willingen), Pius Paschke (Kiefersfelden), Constantin Schmid (Oberaudorf)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image