vergrößernverkleinern
Die Organisatoren in Oberstdorf planen mit Zuschauer
Die Organisatoren in Oberstdorf planen mit Zuschauer © AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Organisatoren der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März) halten weiter an einem Konzept mit Zuschauern bei den Wettbewerben fest.

Die Organisatoren der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März) halten weiter an einem Konzept mit Zuschauern fest.

"Wir planen derzeit mit 2500 Zuschauern beim Skispringen und 2000 beim Langlauf", sagte Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), bei einer Pressekonferenz am Dienstag. Eine definitive Entscheidung über die Zulassung von Fans werde laut Steinle "nicht vor Ende Januar" getroffen. 

Moritz Beckers-Schwarz, Geschäftsführer der "Nordischen Ski WM GmbH" sagt, es sei der "Wunsch, den Menschen möglichst live hier die WM zu ermöglichen. Wir sehen uns als Fels in der Brandung und als letzte Bastion, die daran noch festhalten kann. Und wir haben die Chance, möglichst lange daran festzuhalten. In den nächsten sechs, sieben Wochen kann sich noch viel entwickeln." 

Anzeige

Tickets seien noch im Verkauf verfügbar, aus Hygienegründen gebe es aber nur Sitzplatzkarten, die im Falle des Falles problemlos zurückgegeben werden könnten.

Eine Impf- oder Testpflicht werde es laut Beckers-Schwarz nicht geben. "Jeder sollte motiviert sein, die WM zu unterstützen und zu besuchen", sagte er.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image