vergrößernverkleinern
Der geplante Weltcup in Peking wechselt nach Polen
Der geplante Weltcup in Peking wechselt nach Polen © AFP/SID/JURE MAKOVEC
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach der Absage des für Februar 2021 geplanten Skisprung-Weltcups der Männer in Peking werden die Wettbewerbe nun in Polen ausgetragen.

Nach der Absage des für den 13. und 14. Februar 2021 geplanten Skisprung-Weltcups der Männer in Peking werden die Wettbewerbe nun am gleichen Termin in Polen ausgetragen. Der genaue Austragungsort ist noch offen. Dies gab der Weltverband FIS bekannt. 

Zur Auswahl stehen jeweils die Großschanzen in Zakopane, wo bereits am 16. und 17. Januar gesprungen wird, und Wisla, das Schauplatz des Weltcup-Auftakts Ende November war. Zudem befindet sich im schlesischen Szczyrk eine weltcuptaugliche Normalschanze. Schon die Generalprobe für die WM in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März) findet in Rasnov/Rumänien auf einer kleinen Anlage statt.

In Peking sollten in diversen Sportarten Testwettkämpfe für die Olympischen Winterspiele 2022 stattfinden, dem standen die rigiden Einreisebestimmungen im Zuge der Corona-Pandemie entgegen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image