vergrößernverkleinern
Daniel Huber gehört zu den infizierten Springern
Daniel Huber gehört zu den infizierten Springern © AFP/SID/JANEK SKARZYNSKI
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Corona-Pandemie wirbelt weiterhin auch das Skispringen durcheinander. Neben dem Renndirektor der FIS sind auch weitere Österreicher betroffen.

Die Corona-Pandemie wirbelt weiterhin auch das Skispringen durcheinander. FIS-Renndirektor Sandro Pertile (Italien) und vier österreichische Springer aus dem B-Kader wurden im Rahmen des Weltcups im russischen Nischni Tagil vor dem zweiten Einzelspringen von der Großschanze am Sonntag (16.00 Uhr im LIVETICKER) positiv getestet: Daniel Huber, Thomas Lackner, Manuel Fettner und Jan Hörl.

Ohnehin hatten sich nach dem Auftakt-Wochenende in Wisla bereits der ÖSV-Cheftrainer Andreas Widhölzl sowie Weltcup-Rekordsieger Gregor Schlierenzauer, Gesamtweltcup-Sieger Stefan Kraft, Michael Hayböck und Philipp Aschenwald in Quarantäne begeben.

Ob Sportler anderer Nationen betroffen und welche Auswirkungen auf die Skiflug-WM in Planica ab Donnerstag zu erwarten sind, blieb zunächst offen. 

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image