vergrößernverkleinern
Skateboarden und Surfen werden ab 2020 olympische Sportarten
Skateboarden und Surfen werden ab 2020 olympische Sportarten
Redaktion -

Der Verjüngungsprozess von Olympia geht in eine neue Runde! Nur ob dieser mit den wohl ziemlich sicher neu aufgenommenen Sportarten Skateboarden und Surfen überall auf Begeisterung stoßen wird, bleibt abzuwarten.
„FALLS DIE GENEHMIGUNG BEI DER 129. IOC SESSION IN RIO DE JANEIRO IM AUGUST ERTEILT WIRD, WÄRE DIES DIE GRÖSSTE EVOLUTION FÜR DAS OLYMPISCHE PROGRAMM IN DER MODERNEN GESCHICHTE“
So steht es zumindest in der offiziellen Pressemitteilung des IOC. Dass Olympia ein wenig in der Krise steckt ist ja kein Geheimnis, weshalb man eben auch versucht, besonderes das junge Publikum vermehrt anzusprechen. Für die Winterspiele fanden bekanntlich auch schon Snowboarding und Freeskiing den Weg in das olympische Programm.Gestern ist nun auf jeden Fall das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Lausanne dem Wunsch der Organisatoren von Tokio 2020 nachgekommen, die Sportarten Karate, Skateboarding, Sports Climbing, Surfing und Baseball/Softball auf der Vollversammlung des IOC im August vorzuschlagen. Mit diesem Schritt gilt die Sache mehr oder weniger bereits als sicher beschlossen.Wie ihr wahrscheinlich selber wisst, waren die Meinungen im Freeski und Snowboard Business noch nie einheitlich bezüglich des Themas Olympia und auch heute spaltet es die Szene weiterhin. Es wird interessant sein, wie die Skate und Surf-Szene darauf reagieren wird, schließlich kann diese vielleicht sogar als noch sensibler gesehen werden.Eins ist aber schon Mal klar, für die Snowboard-Industrie war die Aufnahme ins olympische Programm nicht wirklich eine große Hilfe. Für die Fahrer, äh sorry mittlerweile Athleten, mag es durch die vermehrte finanzielle Unterstützung der Verbände zwar von Vorteil sein, aber viele Firmen selbst ziehen sich ja momentan eher aus der Park-Industrie zurück. Die erhoffte Fernseh-Präsenz bleibt auch weiterhin unter den Erwartungen und für den Großteil der Fernsehzuschauer war der Slopestyle Contest zwar spektakulär, aber im Großen und Ganzen dann doch zu extrem, zu gefährlich und nur was für die "ganz Krassen". Klar war das für uns vielleicht lustig, so sind wir eben, aber hat es den Sport oder besser gesagt die Industrie weitergebracht? Nope!IOC Executive Board Meeting Lausanne - June 2016Diese Herren und Damen entscheiden, ob Extrem-Sportarten olympisch werden oder nicht ...Auf jeden Fall freuen wir uns schon auf 2020, schließlich hat Olympia ja immer etwas Magisches und man meint unbedingt alles anschauen zu müssen. Seid ehrlich, wer hat schon Mal Tontaubenschiessen ausserhalb von Olympia angeschaut? ;-) Mit Skateboarden und Surfen trifft es zumindest mehr unseren Geschmack, darüber sind wir uns wahrscheinlich alle einig.Wie ist eure Meinung dazu? Gehören Skateboarden und Surfen ins olympische Programm? Gerne könnt ihr uns hierzu auf Facebook eure Meinung sagen!
Mehr Snowboard News findet ihr auf PRIME Snowboarding

© Primesports.de

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel