vergrößernverkleinern
News der Woche – 29
News der Woche – 29
Stephan Bernhard -

Alle News, die für uns Surfer wichtig waren oder werden, auf einen Blick. Heute mit dem größten Alptraum, der dir in Costa Rica widerfahren kann, einem neugierigen Wal und einem aggressiven Schwein. 

Auf dem Weg der Besserung...

scheint Surfpro Owen Wright zu sein. Jetzt teilte er nämlich mit, dass er nach seiner Kopfverletzung in Pipeline im letzten Dezember inzwischen wieder ein Shortboard surfen kann. Ein großer Schritt. Denn bei seiner ersten Session nach dem Unfall schaffte Owen, der schon mit Kelly Slater um den Weltmeistertitel kämpfte, nicht einmal einen Takeoff. Danach suchte er dann kleine Miniwellen für sein Longboard, und nun surft er wieder ein Shortboard. Dass er dieses Jahr noch auf die WSL-Tour zurückkommt, hat Owen gleichzeitig aber auch ausgeschlossen. Er hatte gehofft, ab August wieder fit genug zu sein. Jetzt plant er sein Comeback für 2017.

Ein Krokodil hat...

gestern, am Freitag, einen Surfer in Costa Rica angegriffen. Das Opfer des Angriffs, ein 59-jähriger Amerikaner, war dabei, gegen 7 Uhr früh auf dem Rückweg von einer Surfsession den Fluss zwischen Playa Grande und Tamarindo zu durchqueren. Der Mann wehrte sich gegen das Krokodil und schaffte es, sich an Land zu retten. Seine Verletzungen waren aber so schlimm, dass ihm wohl ein Bein amputiert werden musste (es gibt Fotos von den Verletzungen, die man aber besser nicht sehen sollte). Anscheinend ist es recht bekannt, dass in dem Fluss etliche Krokodile unterwegs sind. Es gibt wohl sogar Touren, bei denen die Tiere gefüttert und so für Touristen angelockt werden. Die Surfer scheinen die Gefahr aber vollkommen zu ignorieren und den Fluss mehrmals täglich zu durchqueren. Je nach Gezeitenstand ist der Fluss, der den Strand trennt, um die 30 Meter breit. Inzwischen gibt es wohl auch eine Art Barke, auf der man für 1 Dollar übersetzen kann. Wir würden das Geld ausgeben.

Überraschung Nummer 1:

Der Wal, der aus der Tiefe kam.

Überraschung Nummer 2:

Das Schwein, das aus dem Meer kam und den gesamten Strand aufmischen wollte.

Und zum Schluss...

schüren wir noch etwas Neid. Denn der französische Big-Wave-Charger und Tube-Hunter Benjamin Sanchis hat uns Urlaubsgrüße geschickt. Und was für welche. Der Mann weiß einfach Urlaub zu machen – muss man neidlos anerkennen.

Ah, fast vergessen!

Janni Hönscheid hat sich nackt gemacht.Wer jetzt denkt, dass er vor kurzem etwas Ähnliches gelesen hat, der hat recht. Denn das ist nicht die einzige Nackt-Aktion von Janni. Demnächst wird sie auch ohne Kleider auf einer Insel ausgesetzt werden.
Mehr Surf News findet ihr auf PRIME Surfing

© Primesports.de

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel