vergrößernverkleinern
Die Hamburg Towers freuen sich auf den ersten Auftritt in der eigenen Halle

Der neu gegründete Zweitligist Hamburg Towers brennt auf sein Heim-Debüt vor ausverkauftem Haus.

"Es freut mich, einen Meilenstein nach dem anderen fallen zu sehen", sagte Geschäftsführer und Ex-Nationalspieler Pascal Roller.

Rund 2000 Zuschauer erwarten die Verantwortlichen im Duell mit dem deutschen Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen am Sonntag (17 Uhr) in der Inselparkhalle.

"Wir werden kämpfen, kämpfen, kämpfen und uns nach jedem Ball schmeißen", sagte Chefcoach Hamed Attarbashi, der sein Team in den bisherigen vier Saisonspielen zu drei Erfolgen führte.

Wegen des Umbaus ihrer Heimstätte konnten die Hanseaten bislang nur in der Fremde spielen. Langfristiges Ziel der Projekt-Begründer ist es, Erstliga-Basketball in Hamburg zu etablieren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel