vergrößernverkleinern
Metta World Peace bei einem Spiel der Los Angeles Lakers gegen die Washington Wizards
Metta World Peace war 2004 NBA Allstar © Getty Images

Metta World Peace bringt seine Show nach Europa.

Nach dem Saisonende in China verlässt der NBA-Champion von 2010 die Sichuan Blue Whales und wechselt zu Pallacanestro Cantu.

Das gab der italienische Verein mit den Worten "Ein Traum wird wahr" bekannt.

World Peace selbst, der seinen bürgerlichen Namen Ronald William Artest, Jr. 2011 änderte, hatte den Transfer bereits mit einer Reihe von Tweets in Anlehnung an den Vereinsnamen angedeutet.

Der 35-Jährige galt als einer der besten Abwehrspieler der NBA und gewann 2004 den Titel "Defensive Player of the Year". Nach den Stationen Chicago Bulls, Indiana Pacers, Sacramento Kings, Houston Rockets, Los Angeles Lakers (Meister 2010) und New York Knicks ging World Peace 2014 nach China.

Mit den Sichuan Blue Wahles verpasste er in der CBA als 18. die Playoffs deutlich.

Meister wurden die Beijing Ducks mit Schlüsselspieler Stephon Marbury. Das Team um den zweimaligen NBA-All-Star setzte sich im Finale gegen die Liaoning Flying Leopards mit 4:2 durch.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel