vergrößernverkleinern
Germany Euro 2008 Training Camp - Day 2
Lukas Podolski ist großer Basketball-Fan, spielt etwa in Trainingslagern der deutschen Nationalmannschaft selbst nebenher © Getty Images

Seit Saisonbeginn unterstützt Fußball-Weltmeister Lukas Podolski den Kölner Basketball-Verein. Die Ziele der Rhein-Stars sind ambitioniert, ein großer Schritt nun gemacht.

Die Basketballer der Rhein-Stars Köln haben den Aufstieg in die 2. Bundesliga Pro B geschafft. Der Verein, der von Fußball-Weltmeister Lukas Podolski als Gesellschafter unterstützt wird, verteidigte am letzten Spieltag durch einen Sieg gegen den BSV Wulfen die Tabellenspitze. Der UBC Münster bleibt als Tabellenzweiter in der 1. Regionalliga West.

Seit August 2014 ist der gebürtige Kölner Lukas Podolski Gesellschafter der Rhein-Stars, sagte damals bei seinem Antritt: "Ich bin selbst großer Basketball-Fan und habe schon früher im Energydome mit den Kölner gefiebert."

Das langfristige Ziel des Vereins ist der Sprung in die Bundesliga und die Etablierung des Basketballs in der Domstadt. Die Kölner waren erst im Vorjahr in die Regionalliga aufgestiegen.

"Unglaublich! Das Publikum hat uns heute zum Sieg und zur Meisterschaft getragen. Ich bedanke mich bei allen Spielern, Trainern, Partnern, Sponsoren und Helfern, die das möglich gemacht haben. Das Wichtigste: Köln sieht in der nächsten Saison wieder Profi-Basketball. Das ist der verdiente Lohn für harte Arbeit", sagte SPORT1-Experte Stephan Baeck, der als Geschäftsführer bei den Kölnern arbeitet.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel