vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki bestritt 153 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft
Dirk Nowitzki bestritt 153 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft © Getty Images

Die Entscheidung über die Austragungsorte der Quali-Turniere ist wohl gefallen - und Deutschlands Strohhalm zerfetzt. Dirk Nowitzkis Karriere im DBB-Team wäre definitiv vorbei.

Für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft ist der Traum von den Olympischen Spielen 2016 offenbar endgültig geplatzt. Wie die italienische Tageszeitung Tuttosport berichtet, erhalten Italien, Serbien und die Philippinen den Zuschlag für die drei Qualifikationsturniere.

Bei den drei Qualifikationsturnieren treten jeweils sechs Mannschaften an. Die Gastgeber sind automatischgesetzt. Nur die Sieger erhalten ein Ticket nach Rio de Janeiro.

Der Deutsche Basketball Bund hatte sich um eine Austragung bemüht, nachdem Dirk Nowitzki und Co. die direkte Olympia-Teilnahme verpasst hatten. Nowitzki hatte sich für den Fall des Zuschlags einen Rücktritt vom Rücktritt offengehalten - nun wäre seine Karriere im DBB-Team definitiv vorbei.

Die FIBA will am 19. Januar ihre offizielle Entscheidung verkünden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel