vergrößernverkleinern
Quantez Robertson (vorne) und Co. bleiben in Europa ungeschlagen
Quantez Robertson (vorne) und Co. bleiben in Europa ungeschlagen © Getty Images

Frankfurt gewinnt auch sein zweites Spiel in der Zwischenrunde des FIBA Europe Cups. Bei Royal Hali Gaziantep feiern die Hessen einen knappen Erfolg.

Die Fraport Skyliners haben auch ihr zweites Spiel in der Zwischenrunde des FIBA-Europe-Cups gewonnen.

Die Hessen setzten sich beim türkischen Klub Royal Hali Gaziantep mit 71:66 (35:32) durch und übernahmen mit vier Punkten die Tabellenführung in Gruppe U.

Bester Werfer war mit 15 Punkten Nationalspieler Johannes Voigtmann.

Die besten beiden Teams jeder Vierergruppe erreichen das Achtelfinale. Frankfurt hatte die Vorrunde mit sechs Siegen aus sechs Spielen abgeschlossen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel