vergrößernverkleinern
Maik Zirbes (r.) wurde mit Roter Stern Belgrad Meister
Maik Zirbes (r.) wurde mit Roter Stern Belgrad Meister © Getty Images

Maik Zirbes macht einen weiteren Schritt in seiner Karriere und wechselt nach Israel. Bei Topklub Maccabi Tel Aviv soll der Nationalspieler fürstlich entlohnt werden.

Nationalspieler Maik Zirbes macht den nächsten großen Schritt in seiner Karriere und wechselt von Roter Stern Belgrad zum israelischen Topklub Maccabi Tel Aviv.

Das bestätigte der 26 Jahre alte Center am Montag auf seiner Facebookseite.

"Ich bin extrem stolz, Teil der gelben Familie zu werden. Lasst uns zusammen arbeiten und diesen berühmten Klub dorthin bringen, wo er hingehört", schrieb Zirbes.

Zirbes hatte in der Bundesliga in Trier und Bamberg gespielt, ehe er vor zwei Jahren den Sprung ins serbische Belgrad wagte. Dort reifte der bullige Center zum europäischen Topspieler und absoluten Leistungsträger des Teams. Mit Belgrad gewann Zirbes unter anderem die serbische Meisterschaft und den Pokal, zudem wurde er in der abgelaufenen Saison zum besten Spieler der adriatischen Liga gewählt.

"Nachdem ich mit Roter Stern zwei Jahre in Folge praktisch alles gewonnen habe, habe ich mich dazu entschieden, die nächste Herausforderung in meiner Karriere zu suchen", schrieb Zirbes: "Die vergangenen beiden Jahre werde ich aber niemals vergessen."

Beim sechsmaligen Euroleague-Sieger Maccabi Tel Aviv soll Zirbes nun ein fürstliches Gehalt beziehen. Insider berichten, dass dem Klub die Dienste des Innenspielers etwa 2,2 Millionen US-Dollar pro Saison (etwa 1,95 Millionen Euro) wert sind. Zirbes erhält beim 51-maligen israelischen Meister einen Zweijahresvertrag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel