vergrößernverkleinern
TOPSHOT-BASKETBALL-OLY-2016-RIO-AUS-USA
Carmelo Anthony (r.) war der Matchwinner der USA gegen Australien © Getty Images

Carmelo Anthony brennt gegen ein bärenstarkes Australien ein Dreier-Feuerwerk ab und ballert die USA zum Sieg. Bei den Boomers dreht Patty Mills mächtig auf.

NBA-Superstar Carmelo Anthony hat das Team USA bei den Olympischen Spielen zum dritten Sieg im dritten Spiel geführt und einen Rekord aufgestellt.

Beim umkämpften 98:88 (49:54) gegen Australien kam der zweimalige Goldmedaillengewinner auf 31 Punkte. Dabei brannte der Forward mit neun Dreier bei 15 Versuchen ein Feuerwerk aus der Distanz ab.

Anthony löste damit LeBron James als besten US-Werfer bei Sommerspielen ab.

Der 32-Jährige hat nun 293 Punkte auf dem Konto, hinter James (273) folgen David Robinson (270) und Michael Jordan (256). Anthony ist in Rio de Janeiro als erster US-Nationalspieler zum vierten Mal bei Olympia dabei, James (2004, 2008, 2012) und Robinson (1988, 1992, 1996) spielten dreimal, Jordan (1984, 1992) nur zweimal beim größten Sportereignis der Welt.

Gegen die mit zahlreichen NBA-Profis besetzten Australier wurde der Goldfavorit zum ersten Mal in der Vorrunde richtig gefordert. Vor allem Patty Mills von den San Antonio Spurs (30 Punkte) und Andrew Bogut (15), künftig Teamkollege von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks, stellten die USA vor Probleme. 

Erst 17 Sekunden vor Schluss machte Kyrie Irving mit zwei Freiwürfen zum 96:88 alles klar. 

Die besten US-Werfer bei Olympia im Überblick:

1. Carmelo Anthony 293 Punkte (vor dem Spiel 262)
2. LeBron James 273
3. David Robinson 270
4. Michael Jordan 256

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel