vergrößernverkleinern
Nach diesem Fehlwurf von der Dreierlinie zelebrierten die Spieler beim All-Star Game der Korean Basketball League ihre #MannequinChallenge © Twitter/@iamjoonlee

Die Mannequin-Challenge soll nicht mehr angesagt sein? Von wegen! Mitten im All-Star Game der Korean Basketball League wird der Trend ganz groß zelebriert.

Erinnern Sie sich noch an die Mannequin-Challenge? 

Unter dem Hashtag #MannequinChallenge posteten im vergangenen Jahr tausende Nutzer in den Sozialen Medien Videos, in denen sich kein Mensch bewegt. Reihenweise Stars und Sport-Teams griffen den Trend auf.

Wer jetzt aber dachte, der Mannequin-Challenge würde so langsam aber sicher die Luft ausgehen, der irrt. In Korea scheint der Trend gerade erst angekommen zu sein.

Zumindest hielten die Beteiligten des All-Star Games in der Korean Basketball League die Idees noch für so pfiffig, dass sämtliche Spieler und Betreuer mitten im Spiel in der Tradition der Mannequin-Challenge wie versteinert stehen blieben.

Ausgelöst wird der kollektive Stillstand durch den Buzzerbeater eines Spielers von der Dreierlinie. Nachdem die Sirene ertönt, rührt sich auf einmal niemand mehr - bis auf den Ball, der nach dem verpatzten Wurf vom Ring abprallt und über den Boden hoppelt.

Dem Schützen entlockte die etwas absurd wirkende Szene ein kurzes Grinsen, nach einer knapp zehnsekündigen Pause wurde dann weitergespielt.

Passend zum etwas verspäteten Aufgreifen des Trends präsentierte sich im Anschluss dann auch das sportliche Geschehen auf dem Platz mit haarsträubenden Ballverlusten beider Teams.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel