vergrößernverkleinern
Kostja Mushidi spielt für Mega Leks in Serbien
Kostja Mushidi spielt für Mega Leks in Serbien © Imago

Kostja Mushidi und Isaiah Hartenstein verlieren beim Nike Hoop Summit mit der Weltauswahl gegen das US-Team. Die Deutschen empfehlen sich aber für die NBA.

Kostja Mushidi und Isaiah Hartenstein haben beim Nike Hoop Summit bleibenden Eindruck hinterlassen.

Beim alljährlichen Nachwuchsspiel trat am Freitag in Portland/Oregon eine Weltauswahl um Mushidi und Hartenstein gegen ein US-Team an. Die NBA-Talentshow, bei der sich bereits Dirk Nowitzki und Dennis Schröder für die beste Basketballliga der Welt empfahlen, ging 2017 mit 98:87 an die USA.

Mushidi, der normalweise für das serbische Team KK Mega Leks aufläuft, war mit 14 Zählern Topscorer des Welt-Teams. Auch Hartenstein (Zalgiris Kaunas) kam vor den Augen von mehreren NBA-Scouts mit zehn Zählern auf eine zweistellige Punkteausbeute.

Topscorer bei den US-Boys waren Jarred Vanderbilt und Michael Porter Jr. mit je 19 Punkten.

Nowitzki (38/Dallas Mavericks) hatte 1998 beim Hoop Summit überragend gespielt und die Weltauswahl mit 33 Punkten, 14 Rebounds und drei Steals zum Sieg geführt. Auch Schröder (23/Atlanta Hawks) überzeugte 2013 mit 18 Punkten und sechs Assists.

Mushidi wird sich zum Draft 2017 anmelden, Hartenstein gilt - wenn er denn dabei ist - sogar als Kandidat für die Top 20.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel