vergrößernverkleinern
Daniel Theis (r.) hatte gegen Phoenix Hagen allen Grund zur Freude

Ex-Meister Brose Baskets Bamberg ist am dritten Spieltag der Beko Basketball-Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Vier Tage nach der überraschenden Niederlage bei den Basketball Löwen Braunschweig feierten die Bamberger einen 97:75 (53:42)-Sieg gegen Phoenix Hagen.

Die Braunschweiger kehrten nach ihrem Überraschungserfolg hingegen auf den Boden der Tatsachen zurück. Bei ratiopharm Ulm unterlagen die Löwen mit 70:81 (34:48). (Beko BBL: Ergebnisse und Tabelle)

Für den Pokalfinalisten aus Ulm, der immer noch ohne den verletzten Nationalspieler Per Günther auskommen muss, war es der erste Heimsieg der Saison.

Unterdessen kassierten die Walter Tigers Tübingen mit einem 79:90 (39:49) beim Mitteldeutschen BC bereits die dritte Niederlage.

In der Brose-Arena mussten die Gastgeber auf ihren Topscorer Carlon Brown verzichten, der aufgrund von Kniebeschwerden pausierte.

Bester Werfer aufseiten der Bamberger war Center Trevor Mbakwe mit 25 Zählern, Nationalspieler Daniel Theis holte 19 Punkte und 13 Rebounds. Für Hagen war Frederick Nixon (20) am erfolgreichsten.

Auch der Meister FC Bayern greift ein. Die Münchner wollen gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt den dritten Sieg im dritten Spiel (JETZT LIVE im TV auf SPORT1).

Hier gibt es alles zum Basketball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel