vergrößernverkleinern
ALBA Berlin Walter Tigers Tübingen
ALBA Berlin gibt sich in Tübingen keine Blöße © imago

Spitzenreiter ALBA Berlin hat drei Tage nach dem Einzug in die Top-16-Runde der Euroleague auch seinen Lauf in der Beko BBL fortgesetzt.

Beim Abstiegskandidaten Walter Tigers Tübingen setzte sich der Pokalsieger souverän mit 90:68 (46:39) durch und feierte damit den 13. Sieg in Folge.

Bester Scorer der Albatrosse war Vojdan Stojanovski mit 17 Punkten.

Bei den Gastgebern, die nur bis zur Mitte des zweiten Viertels mithalten konnten und mit 6:20 Punkten weiter Tabellenvorletzter sind, kam Michael Cuffee als bester Werfer auf 20 Zähler.

Die Berliner hatten am Freitag in der Königsklasse bei CSP Limoges/Frankreich mit 71:65 gewonnen und damit den Einzug in die zweite Gruppenphase perfekt gemacht.

Meister Bayern München dagegen war vorzeitig gescheitert.

STENOGRAMM:
Walter Tigers Tübingen - Alba Berlin 68:90 (39:46)
Beste Werfer: Cuffee (20), Ratkovica (13), McKinney (10) für Tübingen - Stojanovski (17), Renfroe (12), McLean (10), Vargas (10) für Berlin
Zuschauer: 3132

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel