vergrößernverkleinern
Reggie Redding (M.) kam 2013 aus Tübingen zu ALBA Berlin
Reggie Redding (M.) kam 2013 aus Tübingen zu ALBA Berlin © imago

ALBA Berlin hat seine Tabellenführung in der Beko BBL souverän verteidigt.

Zwei Tage nach dem Überraschungscopu in der Turkish Airlines Euroleague gegen den FC Barcelona setzte sich der Vizemeister bei den Eisbären Bremerhaven mit 95:75 (42:39) durch.

Nach recht ausgeglichenen drei Vierteln zog ALBA zu Beginn des Schlussabschnitts mit einem 19:2-Lauf davon und feierte im 17. Spiel den 16. Ligasieg.

Forward Marko Banic (14 Punkte) war bester Schütze der Truppe von Coach Sasa Obradovic. Reggie Redding überzeugte mit 13 Zählern und acht Assists.

Für Bremerhaven - mit dem früheren ALBA-Kapitän Sven Schultze (9 Punkte) - markierte Myles Hesson 20 Zähler.

Die Rote Laterne behielt Aufsteiger Crailsheim. Die Merlins mussten sich den Fraport Skyliners mit 71:88 (38:47) beugen.

Frankfurts Allstar Danilo Barthel ragte mit 21 Punkten heraus.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel