vergrößernverkleinern
Fraport Skyliners v Artland Dragons  - BBL, Antonio Graves
Antonio Graves (l.) macht den entscheidenden Dreier für die Dragons © Getty Images

München - In einem Wahnsinnsspiel sichert sich Artland gegen Frankfurt Big Points im Kampf um die Playoffs. Die Entscheidung fällt per Buzzer-Beater in der zweiten Verlängerung.

Die Artland Dragons haben im Kampf um die Playoffs der Beko BBL einen wichtigen Sieg gelandet.

Das Team aus Quakenbrück setzte sich in einem dramatischen Spiel bei den Frankfurt Skyliners 90:87 (73:73, 61:61, 39:30) nach zweimaliger Verlängerung durch und verbesserte sich auf Platz acht, der zur Teilnahme an der Endrunde berechtigt.

"Was für ein aufregendes und spannendes Spiel von zwei Teams, die gute Läufe gestartet haben. Am Ende waren wir sicher auch ein wenig glücklich mit dem Sieg", sagte Dragons-Coach Tyron McCoy.

Doppelte Verlängerung

Artland sah in der regulären Spielzeit lange Zeit wie der sichere Sieger aus, doch die Gastgeber kämpften sich im Schlussviertel zurück und in die Verlängerung.

In dieser schienen die Skyliners zunächst auf der Siegerstraße, als sie sich eine Neun-Punkte-Führung erarbeiten. Quantez Robertson traf dabei aus zehn Metern per Dreier zum 73:64.

Doch die Gäste schlugen mit einem 9:0-Lauf zurück, sodass die zweite Overtime für die Entscheidung sorgen musste.

Quakenbrück setzte sich bis auf acht Punkte ab, doch in diesem Spiel glich dies keiner Vorentscheidung.

Graves trifft mit der Sirene

Frankfurt konterte und der starke Robertson (20 Punkte) traf aus der Distanz zum 87:87-Ausgleich.

Doch drei Sekunden waren noch auf der Uhr. Genug Zeit für Antonio Graves, der mit der Schlusssirene einen Dreier zum umjubelten Sieg traf.

"Wenn Antonio den letzten Wurf nicht gemacht hätte, dann würden wir wahrscheinlich immer noch spielen", meinte McCoy.

"Glückwunsch an Tyron und sein Team. Sie waren für 30 Minuten das bessere Team und wir hatten große Probleme gegen ihre gute Verteidigung. Wir hatten keinen Rhythmus", sagte Frankfurts Trainer Gordon Herbert: "Aber mir hat gefallen, wie wir uns zurückgekämpft haben, da haben wir Herz und Charakter bewiesen."

Die Dragons verbesserten sich mit 28:26 Punkten auf Platz 7, gleichauf mit Frankfurt. Sieben Spiele stehen für beide Teams in der regulären Saison noch aus.

Stenogramm:

Fraport Skyliners - Artland Dragons 87:90 (73:73, 61:61, 30:39) n.V.
Beste Werfer: Cobbs (23), Robertson (20), Voigtmann (17) für Skyliners
Toppert (16), King (15), Thomas (12), Graves (11) für Quakenbrück
Zuschauer: 2240

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel