vergrößernverkleinern
Dennis Schröder spielt in der NBA für die Atlanta Hawks
Dennis Schröder spielt in der NBA für die Atlanta Hawks © Getty Images

Nachdem der FC Bayern Dennis Schröders Kartenanfrage zum vierten Playoff-Finale gegen die Brose Baskets Bamberg ablehnt, nimmt der 21-Jährige nun zu dem Vorfall Stellung.

Dennis Schröder hat zu den Diskussionen um seinen verweigerten Ticketwunsch vor dem vierten Playoff-Finale zwischen dem FC Bayern und den Brose Baskets Bamberg Stellung genommen.

Auf Facebook schrieb der NBA-Star von den Atlanta Hawks, er habe einfach nur "den Deutschen Basketball unterstützen" wollen.

Der 21-Jährige betonte außerdem, keineswegs parteiisch zu sein, auch wenn er seinem ehemaligen Mitspieler Daniel Theis auf Seiten der Franken natürlich ein bisschen mehr die Daumen drücke als seinen anderen Teamkollegen aus der Nationalmannschaft.

Er sei "nichts besonderes" und könne sich seine Tickets auch selbst kaufen.

Dennis Schröders Post bei Facebook
Dennis Schröders Post bei Facebook © Facebook/Dennis Schröder

Die Münchner hatten einer Kartenanfrage durch seinen Bruder eine Absage erteilt, woraufhin Schröder selbst seinem Ärger via Instagram Luft gemacht hatte.

FCB-Geschäftsführer Marko Pesic verteidigte die Absage dennoch im Gespräch mit SPORT1: "Die Anfrage kam am Morgen des Spieltags. Er wollte fünf Tickets in der ersten Reihe, es gab aber im ganzen Audi Dome kein einziges. Ich habe ganz anderen absagen müssen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel