vergrößernverkleinern
Tim Ohlbrecht wurde von Emir Mutapcic aussortiert
Tim Ohlbrecht (r.) spielte bereits in der Saison 2014/2015 bei ratiopharm Ulm © Getty Images

Der Ex-NBA-Profi wechselt nach einem Jahr in Sibirien zurück zu den Schwaben. Ulms Geschäftsführer Thomas Stoll verrät, wie Tim Ohlbrecht zu dieser Entscheidung kam.

Ex-NBA-Profi Tim Ohlbrecht kehrt nach nur einem Jahr zu Vizemeister ratiopharm Ulm zurück.

Der 27-Jährige, der sich mit den Ulmern im vergangenen Sommer nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen konnte, kehrt vom russischen Klub Enisey Krasnojarsk - Viertelfinalist im EuropeCup - an die Donau zurück und unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Dies teilte der Bundesligist am Donnerstag mit.

"Tim hat nach seinem Jahr in Sibirien einen Klub gesucht, der zu ihm und seiner Familie passt. Das hat wohl den entscheidenden Ausschlag für uns und gegen besser dotierte Angebote aus Südeuropa gegeben", sagte Ulms Geschäftsführer Thomas Stoll.

Ohlbrecht, der 2008 bei den Olympischen Spielen mit Dirk Nowitzkis für Deutschland spielte und 2013 drei Einsätze für die Houston Rockets hatte, hinterließ in seiner Ulmer Saison mit durchschnittlich 1,1 abgeblockten Würfen pro Partie und einer Feldwurfquote von 61,4 Prozent "nachhaltigen Eindruck".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel