vergrößernverkleinern
Engin Atsür lief 39 Mal für die türkische Nationalmannschaft auf
Engin Atsür lief 39 Mal für die türkische Nationalmannschaft auf © Getty Images

ALBA Berlin verstärkt sich mit Spielmacher Engin Atsür. Bereits der Vater des türkischen Ex-Nationalspielers lief in der BBL auf. Der neue ALBA-Trainer schwärmt.

Pokalsieger ALBA Berlin hat Point Guard Engin Atsür verpflichtet. Der 32-jährige Türke mit deutschem Pass wechselt aus seiner Heimat von Besiktas Istanbul zum Bundesligisten.

Atsür, dessen Vater Cetin 1967 in der höchsten deutschen Spielklasse für Post Hannover aufgelaufen war, hat für die kommende Saison unterschrieben. "Engin verfügt über große Erfahrung sowohl auf Euroleague- als auch EuroCup-Level und wird bei uns seine Qualitäten auf und neben dem Feld einbringen", sagte der neue ALBA-Trainer Ahmet Caki über seinen Landmann.

"Kann uns auf beiden Guard-Positionen weiterhelfen"

Als Shooting Guard kann der Neue auch eingesetzt werden. "Er kann uns auf beiden Guard-Positionen weiterhelfen", hofft Caki.

Atsür ist 39-mal im Trikot der türkischen Nationalmannschaft aufgelaufen, unter anderem bei der WM 2006 sowie den EM 2007 und 2009.

In den USA hat er für die North Carolina State Universität gespielt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel