vergrößernverkleinern
Sasa Djordjevic coachte die serbische Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio © Getty Images

Sasa Djordjevic geht seine Aufgabe als Chefcoach der Basketballer des FC Bayern an - und nimmt seine neuen Schützlinge direkt in die Pflicht.

Nach dem Olympia-Silber mit Serbien hat Sasa Djordjevic seine Arbeit als Cheftrainer des FC Bayern München Basketball mit viel Elan aufgenommen - und seinen neuen Schützlingen direkt eine Ansage gemacht.

"Ich will immer Titel gewinnen! Ich bin immer hungrig. Die Spieler müssen mir folgen. Kein Spieler kann weniger Erfolgshunger haben als ich. So einfach ist das", sagte Djordjevic.

An seinem 49. Geburtstag stieß der Coach am Freitagmorgen im Münchner Trainingsquartier im italienischen Riva del Garda zur Mannschaft. Zuvor war der ehemalige Weltklassespieler über Belgrad und Mailand aus Rio de Janeiro angereist.

Pesic-Nachfolge "große Ehre"

"Ich muss diese tollen Tage und diese Erfahrung hinter mir lassen. Denn auf mich warten eine große Aufgabe und viel Arbeit", sagte Djordjevic, der in München auf den ehemaligen Bundestrainer Svetislav Pesic folgt.

"Es ist eine große Ehre für mich, sein Nachfolger zu sein, aber auch eine schweres Erbe. Unser Verhältnis ist weit mehr als ein professionelles", sagte Djordjevic. "Uns verbindet eine Freundschaft seit 30 Jahren, seit er mich in der jugoslawischen Jugend-Nationalmannschaft trainiert hat. Seine Erfolge sprechen für sich."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel