vergrößernverkleinern
Dirk Bauermann trainierte einst den FC Bayern München
Dirk Bauermann trainierte einst den FC Bayern München © Getty Images

Würzburg überrascht einen Tag nach der Trennung von Doug Spradley mit einem neuen Trainer. Dirk Bauermann unterschreibt einen langfristigen Vertrag.

Basketball-Bundesligist S.Oliver Würzburg hat einen Transfercoup auf der Trainerbank gelandet.

Dirk Bauermann wird neuer Trainer in Würzburg und folgt damit auf Doug Spradley. Dies bestätigte Geschäftsführer Gunars Balodis der dpaVom 59-Jährigen hatte sich Würzburg erst am Vortag nach einer enttäuschenden Hinrunde getrennt.

Würzburg liegt nur auf Rang 14, im vergangenen Jahr hatte man mit dem Erreichen der Playoffs überrascht. (SERVICE: Die BBL-Tabelle)

"Leider zwingt uns die sportliche Entwicklung der letzten Wochen und Monate jetzt zum Handeln. Unsere Ergebnisse entsprechen nicht unseren ambitionierten Zielen", so Geschäftsführer Gunars Balodis: "Für Dirk Bauermann sprach neben seiner Vita natürlich seine langfristige Perspektive, die er für den Standort Würzburg gedenkt umzusetzen."

Bauermann bringt die Erfahrung von neun deutschen Meistertiteln mit Brose Bamberg und Bayer Leverkusen mit. Von 2010 bis September 2012 trainierte er den FC Bayern München.

Zuletzt war er als Nationaltrainer des Iran tätig. Bei Würzburg unterschreibt der ehemalige Bundestrainer einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2019/2020.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel