vergrößernverkleinern
Per Günther
ratiopharm Ulm ist seit 22 Saisonspielen ungeschlagen © Getty Images

Spitzenreiter ratiopharm Ulm baut seine Siegesserie mit einem Kantersieg bei den Eisbären Bremerhaven aus. Bamberg kann den Abstand am Mittwoch wieder verkürzen.

Spitzenreiter ratiopharm Ulm hat seine makellose Serie in der Basketball-Bundesliga mit einem Kantersieg ausgebaut.

Der Vizemeister gewann bei den Eisbären Bremerhaven 106:66 (52:31) und damit auch sein 21. Saisonspiel. Mit 42:0 Punkten - Ulms Sieg gegen den insolventen Absteiger Phoenix Hagen wird nicht berücksichtigt - führt das Team von Trainer Thorsten Leibenath vor Meister Brose Bamberg (38:2).

Auch der FC Bayern gewinnt

Als Dritter folgt Bayern München (36:6), das im Heimspiel gegen die BG Göttingen ebenfalls zu einem deutlichen 86:71 (46:25)-Erfolg kam.

Vor 4322 Zuschauern waren der Serbe Vladimir Lucic mit 16 und Nihad Djedovic mit 15 Punkten die erfolgreichsten Werfer der Gastgeber. Bei der BG kam der Litauer Benas Veikalas als bester Schütze auf 16 Zähler.

In Bremerhaven überzeugten die US-Amerikaner Raymar Morgan (22 Punkte) und Chris Babb (21) bei den Gästen. Karvel Anderson war mit 22 Punkten erfolgreichster Werfer der Eisbären.

Bamberg kann den Abstand zu Ulm am Mittwoch (20.30 Uhr) im Heimspiel gegen die MHP Riesen Ludwigsburg wieder verkürzen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel