vergrößernverkleinern
Brose Bamberg ist ALBA Berlin klar überlegen © SPORT1

Brose Bamberg feiert gegen Berlin in der Bundesliga einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg. ALBA Berlin kann nur kurz mithalten, Bambergs Theis sticht heraus.

Die Brose Bamberg haben den zweiten Platz in der Bundesliga problemlos verteidigt. 

Der Titelverteidiger setzte sich am 31. Spieltag klar mit 88:71 (45:30) gegen ALBA Berlin durch und steht damit weiterhin knapp vor dem FC Bayern, der Rasta Vechta mit 101:57 nicht den Hauch einer Chance ließ. Allerdings hat Bamberg weiterhin ein Spiel mehr auf dem Konto. 

Vor heimischem Publikum gaben die Oberfranken von Anfang an den Ton an und zogen schon im ersten Viertel auf zehn Punkte davon. Im zweiten Abschnitt zeigte sich Berlin leicht verbessert, musste aber dennoch mit einem empfindlichen Rückstand in die Halbzeit gehen. 

Berlin droht Duell mit Bayern

Nur im dritten Viertel bewegten sich die "Albatrosse" auf Augenhöhe, ehe Bamberg seine Favoritenrolle in den letzten zehn Minuten noch einmal deutlich unterstrich. 

Sicherster Werfer der Hausherren war Daniel Theis, der nicht nur wegen seiner 16 Punkte einer der besten Spieler auf dem Platz war.

Bei Berlin erzielte Gerald Robinson 21 Punkte. ALBA rangiert drei Spieltage vor Ende der regulären Saison auf dem sechsten Platz. In der aktuellen Konstellation würde der Hauptstadt-Klub auf Bayern treffen. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel