Video

Würzburg - Brose Bamberg verpatzt den Auftakt in die neue Bundesliga-Saison. Der Meister verliert überraschend bei s.Oliver Würzburg um BBL-Rückkehrer und Top-Scorer Robin Benzing.

Serienmeister Brose Bamberg ist überraschend mit einer Niederlage in die neue Saison der Basketball Bundesliga (BBL) gestartet.

Die Mannschaft um Nationalspieler Maodo Lo unterlag im Frankenderby bei s.Oliver Würzburg mit 73:76 (39:46).

Vor einer stimmungsvollen Kulisse war Nationalspieler und BBL-Rückkehrer Robin Benzing Sieggarant für die Mannschaft des ehemaligen Bundestrainers Dirk Bauermann. Der Neuzugang überzeugte für den ehemaligen Klub von Dirk Nowitzki mit 23 Punkten und holte zudem vier Rebounds.

Bei Bamberg legte Lo als Topscorer 16 Punkte in den Korb.

Frankfurt und Braunschweig siegen

Der ehemalige Meister und Pokalsieger Frankfurt siegte derweil 82:70 (39:28) bei Science City Jena. Rückkehrer Philip Scrubb avancierte mit 21 Punkten zum Matchwinner.

Zudem bezwangen die Basketball Löwen Braunschweig die Eisbären Bremerhaven 81:68 (44:35) und sicherten sich zumindest bis Samstag die Tabellenführung.

Die Spiele im Stenogramm

s.Oliver Würzburg - Brose Bamberg 76:73 (46:39)
Beste Werfer: Benzing (23), Loncar (20), Hammonds (11), Stuckey (10) für Würzburg
Lo (16), hackett (13), Radosevic (10), Taylor (10) für Bamberg

Science City Jena - Fraport Skyliners 70:82 (28:39)
Beste Werfer: Spearman (18), Allen (13), McElroy (12), Bowlin (10) für Jena
Scrub (21), Webster (15), Robertson (11), Huff (11), Bonga (10) für Frankfurt
Zuschauer: 2071

Basketball Löwen Braunschweig - Eisbären Bremerhaven 81:68 (35:44)
Beste Werfer: Lansdowne (16), Eatherton (15), Janavuicius (10), Klepeisz (10) für Braunschweig
Groselle (14), Berhanemeskel (12), Hulls (11), Baptiste (10) für Bremerhaven

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel