vergrößernverkleinern
Danilo Gallinari (M.) setzte sich mit Italien gegen Tschechien durch
Danilo Gallinari (M.) setzte sich mit Italien gegen Tschechien durch © Getty Images

In der Platzierungsrunde setzt sich Italien gegen Tschechien durch und sichert sich einen Quali-Platz. Auch die Griechen schlagen trotz einer Schwächephase Lettland.

Griechenland und Italien haben bei der Basketball-EM ihre Chance zur sportlichen Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 gewahrt. In der Platzierungsrunde setzten sich die Griechen gegen Lettland mit 97:90 (37:44) durch und beendeten die EuroBasket auf Rang fünf. Italien, wie die Griechen im Viertelfinale gescheitert, bezwang Tschechien 85:70 (42:37) und wurde Sechster.

Die beiden EM-Finalisten erhalten ein Ticket für die Sommerspiele in Rio de Janeiro, die Teams auf den Plätzen drei bis sieben dürfen an einem von drei vorolympischen Qualifikationsturnieren teilnehmen. Lettland und Tschechien spielen am Freitag (18.30 Uhr) aus, wer den letzten europäischen Startplatz erhält.

Trio beendet Karriere

Die Griechen kassierten dabei beim Stand von 37:28 viertelübergreifend einen 0:24-Lauf. Erst im Schlussviertel ging Hellas wieder in Führung und konnte für die Entscheidung sorgen. Ioannis Bourousis wurde mit 20 Punkte Topscorer bei den Griechen, auch Vassilis Spanoulis (16), Giannis Antetokounmpo (15), Nick Calathes (15) und Nikos Zisis (12) scorten zweistellig.

Borousis, Spanoulis und Zisis beendeten nach der Partie ihre Karriere im Nationalteam.

Kristaps Janicenoks war mit 22 Zählern bester Lette. Der Bamberger Janis Strelnieks erwischte mit zwei Zählern (1-8 aus dem Feld) einen schwachen Abend.

Italien trotzt Veselys Gala

Andrea Bargnani führte die Italiener mit 21 Punkten zum Sieg und trumpfte dabei vor allem im dritten Viertel auf. Italien zog den Tschechen in diesem Abschnitt (32:17) den Zahn. Danilo Gallinari und Alessandro Gentile steuerten jeweils 15 Punkte bei.

Auch der überragende Jan Vesely (26 Zähler und 12 Rebounds) konnte die Pleite der Tschechen nicht verhindern.

Die drei Quali-Turniere mit insgesamt 18 Teilnehmern finden Anfang Juli 2016 statt. Nur die Sieger fahren zu den Sommerspielen in Brasilien. Der Deutsche Basketball Bund (DBB) denkt nach dem Vorrundenaus der Nationalmannschaft darüber nach, eines der Turniere auszurichten. Die drei Gastgeber müssen sich dafür nicht qualifizieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel